Fotomontagen und Composing (Luminar vs Affinity Photo)

Ein perfektes Foto ist aus meiner Sicht aus der Kamera nahezu unmöglich zu realisieren. Es gibt zwar Fotografen die alles in der Kamera so einstellen das ein perfekte Bild herauskommt, aber diese haben sehr viel Erfahrung und sehr teures Equipment. Viel mehr spielt bei einem perfektem Foto neben den Kameraeinstellungen und der Bildkomposition auch die Entwicklung, die Bildbearbeitung und manchmal auch Fotomontagen eine Rolle. Doch vor allem bei den Puristen stellt sich die Frage ob Fotomontagen Sinn machen.

Bei einer Fotomontage werden ähnlich wie bei einer Collage unterschiedliche Elemente zusammengefügt um eine neue Bildkomposition entstehen zu lassen. Ein Bild kann durch eine Fotomontage nur dezent verändert werden, aber ebenso so stark dass eine komplett neue Aussage entstehen kann.

Fotomontagen haben ihr Vor- und Nachteile und werden sehr subjektiv empfunden. Was für den einen zu viel ist ist für den anderen zu wenig. Puristen verweigern oft Fotomontagen aus Prinzip, Anfänger vor allem wegen dem Aufwand und der fehlender Erfahrung.

Ein nahezu perfektes Bild (aus meiner Sicht).
Hier habe ich “NUR” den Himmel ersetzt und die Vögel hinzugefügt … 🙂

Dabei können Fotomontagen für seine Fotografie sehr sinnvoll sein. Schauen wir uns das mal im Detail an.

Die Entwicklung der Fotomontagen

Fotomontagen gibt es schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts und wurden damals durch komplizierte Techniken umgesetzt. Dabei wurden früher die Lichtbilder mehrfach mit unterschiedlichen Motiven belichtet, es wurden negative geschnitten und zusammengeklebt oder es wurden sogar die Negative bemalte. Das “montieren” fertiger Bilder nennt man Collagen.

Der Begriff Fotomontage war lange Zeit positiv als Zeichen der Kreativität gesehen, änderte sich jedoch mit der Zeit durch den Missbrauch zu einem eher negativen Begriff. Vor allem in der heutigen digitalen Welt ist eine Fotomontage relativ einfach mit Hilfe einer Software am PC umzusetzen. Oft für kommerziellen Zwecke, manchmal auch für zur Manipulation genutzt veränderte sich dieser begriff zu einem eher negativen Bild.

https://www.instagram.com/p/B_VL8GXIMX0/

Was mal als Kunst begann wird heute zu vor allem in der Werbung und manchmal zu politischen Zwecken genutzt.

Warum Fotomontagen Sinn machen?

Bestimmte Sachen aus Prinzip nicht zu machen ist aus meiner Sicht nicht fördernd. Jim Kwik erklärt in seinem Buch Limitless (leider nur auf Englisch) seine Techniken um sein Gehirn zu trainieren. Eine seiner Methoden ist morgens mit der anderen Hand seine Zähne zu putzen.

Auf den ersten Blick macht es ja wenig Sinn, wenn man das aber genauer betrachtet dann ist das für das Gehirn eine sehr gute Übung. Ähnlich sehe ich es mit Fotomontagen.

Bei Fotomontagen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Durch eigenen Fotomontagen trainierst du deine künstlerische Seite die du in der Fotografie brauchst.

Vor allem trainierst du deine Vorstellung für ein gutes Bild. Diese Vorstellung eines fertigen Bildes kann dich bei der Aufnahme schon so inspirieren dass es einen großen Unterschied ausmachen kann.

Originalbild
Automatische Anpassung mit Capture One
Himmel ausgetauscht mit Luminar 4 und meinem Golden Hour Sky Pack

Selbst wenn du kein Freund manipulierter Bilder bist, versuche diese Aktivität als Übung zu sehen. Du musst ja diese Bilder nicht veröffentlichen wen du das nicht möchtest.

Muss es denn wirklich Photoshop sein?

Nein!

Jahrelang war Photoshop ein Synonym für Fotomontagen. Wer kennt die Frage nicht: „ist das in Photoshop bearbeitet worden?“. Inzwischen jedoch können auch andere Tools Funktionen der Fotomontage viel einfacher, intuitiver und weniger zeitintensiv abdecken.

Empfehlung: Softwareprogramme für Fotomontagen

Luminar ist meine beste Empfehlung wenn es um den Austausch des Himmels, das Hinzufügen von Objekten wie Vögel, Wolken, … oder um die Bearbeitung von Porträts angeht.

Originalbild
Automatische Anpassung mit Capture One
Himmel ausgetauscht mit Luminar 4 und meinem Golden Hour Sky Pack

Darüber hinaus kannst du komplexere Fotomontagen wie zum Beispiel Freistellen mit Affinity Photo machen. Affinity Photo ist der größte Konkurrent für Adobe Photoshop. Seit Luminar 4 verwende ich allerdings Affinity Photo nur noch ganz selten.

Golden Hour SkyPack

25 Himmelbilder in den goldenen Stunden für Sky Replacement

Night Hour SkyPack

25 Himmelbilder in den dunklen Stunden für Sky Replacement

Fotomontagen sind aufwendig

Nicht immer!

Natürlich kannst du Stunden verbringen ein Bild so zu bearbeiten wie du es haben möchtest. Das ist überhaupt nicht schlimm wenn du damit Spaß hast. Für mich ist es sehr entspannend, meditativ und inspirierend.

Wenn du nicht zu dieser Kategorie gehörst dann kannst du mit Luminar mit etwas Übung in wenigen Minuten ein Bild komplett bearbeiten. Luminar hat sozusagen KI Funktionen die solche komplexe Bearbeitung durch künstliche Intelligenz sehr intuitiv lösen.

Weitere Beispiele:

Hier weitere Beispiele für dezente und extreme Bearbeitungen:

Originalbild
Automatische Anpassung mit Capture One
Himmel ausgetauscht mit Luminar 4 und meinem Golden Hour Sky Pack
Originalbild
Automatische Anpassung mit Capture One
Himmel ausgetauscht mit Luminar 4 und meinem Golden Hour Sky Pack
Originalbild
Automatische Anpassung mit Capture One
Himmel ausgetauscht mit Luminar 4 und meinem Golden Hour Sky Pack

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.