Der 180° Fotokurs 04 – Der Bildausschnitt

180° Fotografie Kurs > Kostenlose Anmeldung

Lektüre:

Aufgaben:


Aufgabe 4.1

Hoch und Querformat

Nimm mehrere Fotos in Hoch- und Querformat auf

Ich nehme oft ein Motiv sowohl in Querformat als auch in Hochformat auf. Später am PC kann ich entscheiden welches Format ich für welchen Zweck am besten einsetzen kann.

Aufgabe 4.2

Verwende die Drittel-Regel

Blende das Gitter in deiner Kamera ein um dich leichter zu orientieren.

Nimm verschiedene Fotos in Hoch und Querformat und setze die Horizontlinie mal auf die oberste mal auf die unterste Trennlinie der Drittel-Regel. Erkenne den Unterschied


Aufgabe 4.3

Nutze die Schnittpunkte

Konzentriere dich auf die vier Schnittpunkte

Nimm verschiedene Fotos in Hoch und Querformat und setze ein Motiv (eine Person, ein Tier, einen Baum, u.a.) auf die verschiedenen Schnittpunkte der Trennlinien

Aufgabe 4.4

Teile deine Fotos

Speicher die Fotos zur Analyse in einer Cloud

Für die Mitglieder habe ich ein Google Verzeichnis freigeschalten in dem wir unsere Fotos teilen und kommentieren können. Weiter unten findest du den Link

Ressourcen:


Facebook Gruppe

Klicke auf das Bild

Für die Mitglieder dieses Kurses habe ich eine Facebook Gruppe erstellt in der wir unsere Erfahrungen, Fotos und Informationen austauschen können.

Aus Datenschutzgründe ist die Gruppe privat und nicht öffentlich. Dadurch können wir die tollen Funktionen von Facebook nutzen und trotzdem einigermaßen bewusst mit unseren Daten umgehen.

Aus Sicherheitsgründen gibt es Regeln für diese Gruppe die eingehalten werden müssen.

Google Drive

Klicke auf das Bild

Wer keinen Facebook Account einrichten möchte und seine Fotos oder RAW Bilder trotzdem teilen möchte, der kann es auf meinem Google Drive tun. Dieses Verzeichnis ist öffentlich für alle die einen Link besitzen zugängig.

Auch hier ist die Voraussetzung mit den Daten und Bilder sehr bewusst umzugehen. Keine Publikation von Personen ohne Freigabe, keine Hassreden, kein Mobbing, keine Werbung oder Spam und respektiere bitte die Privatsphäre anderer.

Letzte Aufgabe

Teile deine Bilder und Erfahrungen mit der Community.

Du kannst das über:
die Kommentarfelder
die Facebook Gruppe
oder
das Google Drive

machen!

Wenn du Fragen oder Anregungen hast dann schreibe sie in den Kommentarfeldern um eine Diskussion zu starten!

5 Kommentare zu „Der 180° Fotokurs 04 – Der Bildausschnitt“

  1. Hallo zusammen,
    gerade habe ich eine Auswahl zum Thema Bildausschnitt hochgeladen. Ich muss feststellen, dass ich überwiegend im Querformat fotografiere und mir der Aufbau nach der Drittelregel besser gefällt. Das Bild wirkt harmonischer.
    Da ich die Bilder fast immer im 3:2-Format entwickel, passt die Zuordnung der Motive auf die Gitterlinien nicht immer 100%-ig.
    Aber: Keine Regel ohne Ausnahme!

    Gruß, Bernd

  2. Einen guten Abend alle zusammen,

    ich war am Sonntag auf Fototour. Sonnenaufgang. 4h aufgestanden aber nach dem Fotografiern und den Bilder begutachten absolut glücklich:-). Hat Spaß gemacht. Und zwei neue Fotografen und deren spezielle Technik kennengelernt. Time laps, also kurze Zeitraffer-Videos aus den fotografierten Einzelbildern erstellen.

    Habe auch ein paar Hausaufgaben abhaken können. Fotos davon habe ich hochgeladen. Bis auf ein Foto mit Format JPG zum Vergleich, alles RAW (bei meiner Sony ARW) . Alle RAW-Fotos sind noch nicht entwickelt.
    Ich verwende je nach Situation auch gern Hochformat. Und das auch bei Landschaftsfotos. Und ab und zu auch mal das Motiv mitten in’s Bild.
    Bin schon auf die Meinung / Kritik gespannt.

    Viele Grüße
    Andrea

    .

  3. Hallo Volker, ich bin gerade dabei ein paar Fotos mit Horizontlinien herauszusuchen die ich die letzte Woche gemacht habe und stelle mir folgende Frage.
    Wie definierst du eigentlich Horizontlinie? Wo liegt diese, wenn der Blick durch Gebaude, Bäume oder Geländeerhebungen verdeckt ist? Kann man ein entfernt liegendes Ufer auch als Horizontlinie interpretieren?
    VG
    Ralph

    1. Hallo Ralph,

      das ist eine gute Frage, denn manchmal sieht man sie nicht. Dann richte ich mich nach Gebäude oder andere Gegenstände. Das Foto muss sich gerade anfühlen wenn du es anschaust.
      Ein Ufer kannst du selbstverständlich auch als Horizontlinie interpretieren. Dieser darf natürlich nicht schief sein und keine Gefälle haben. Aber das wirst du im Bild sehen.

      Gruß,
      Volker

  4. Hallo,
    leider war ich in der letzten Woche krank und konnte kaum vor die Tür. An dem einzigen Abend, den ich dann wieder raus konnte, hatte ich RAW an der Kamera deaktiviert. 🙁
    Ich lade trotzdem mal ein paar Fotos hoch.
    VG
    Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.