Weißer Hintergrund: Beleuchtung, Nachbearbeitung, Zubehör


Weißer Hintergrund ist in der Fotografie vor allem bei Produktfotos oder Porträts sehr beliebt. Der weiße Hintergrund gibt ein Gefühl von Reinheit, Klarheit und hebt das Motiv hervor. Nichts lenkt mehr auf das Motiv als ein weißer Hintergrund.

Wie kann ein weißer Hintergrund erzielt werden? Ein weißer Hintergrund kann auf mehrere Wege erzielt werden:

  • durch eine zusätzliche Belichtung eines weißen Hintergrundes
  • mit einem Lichtzelt
  • vor einer großen Lichtquelle
  • durch Überbelichtung
  • in der Nachbearbeitung durch ein Freistellen des Motivs und Ersetzen des Hintergrundes

Ein Freund startete vor einiger Zeit einen Amazon Shop und ich erinnere mich dass er als “Nicht-Fotograf” anfangs große Schwierigkeiten hatte einen reinen weißen Hintergrund in seinen Produktfotos zu bekommen. Der Hintergrund war nie perfekt weiß, er war sogar oft grau.

Das gleiche Problem hatt ich dann als ich mein Fotoequipment auf einem weißen Hintergrund fotografieren wollte. Ich begann in dieses Thema einzusteigen und nach mehreren Versuche hatte ich endlich einige Varianten mit denen ich endlich zum gewünschten Ergebnis kam.

Weißer Hintergrund direkt bei der Aufnahme

Um einen perfekt weißen Hintergrund bei der Aufnahme zu erzeugen ist meist ein aufwändigeres Licht-Setup notwendig. Wenn du versucht ein Objektiv auf weißem Hintergrund zu fotografieren wirst du merken dass der Hintergrund immer grau oder gräulich ist.

Sony E-Mount SELP1655 Objektiv (Seitenansicht)
Sony E-Mount SELP1655 Objektiv (Seitenansicht)
Der weiße Hintergrund ist grau!

Umso weiter der Hintergrund entfernt ist desto dunkler wird er. Die Distanz erzeugt einen Schatten der dunkler wird je weiter der Hintergrund ist. Ist der Hintergrund nahe zum Objekt (zum Beispiel wenn das Objekt auf einem weißen Blatt Papier liegt) umso heller ist der Hintergrund. Er wird allerding ohne eine zusätzlich Beläuchtung nie Reinweiß sein. 

Weißer Hintergrund durch eine zusätzliche Belichtung eines weißen Hintergrundes

Für größere Fotomotive wie zum Beispiel große Produkte oder Porträts kommst du ohne eine weitere Belichtung, und zwar des Hintergrundes nicht aus. Da große Motive mehr Abstand zum Hintergrund erfordern, wird diese grau dargestellt. 

Deshalb muss der Hintergrund extra beleuchten werden. Du brauchst hier auch ein relativ starkes Licht welches du kontrollieren kannst. Denn ein stark beleuchteter Hintergrund kann unerwünschte Reflexionen auf das Motiv erzeugen.

Amazon hat zum Beispiel im Jahre 2014 schon eine Methode patentieren lassen mit der größere Objekte im Studio mit einem perfekt weißem Hintergrund fotografiert werden können. Es ist ein spezielle Art Objekte so zu beleuchten dass keine Schatten auf dem Hintergrund entstehen. Dieses vereinfacht die Nachbearbeitung.

Das führte damals natürlich in der Fotografie Welt zu empören weil keiner wusste was Amazon damit machen möchte. Aber es zeigt wie wichtig dieses Thema für Amazon ist.

Wenn du mal nach weißem Hintergrund auf Amazon suchst, wirst du die unterschiedlichsten Fotohintergründe finden die perfekt weiß sind oder sehr hell mit Strukturen oder Muster.

Wenn du einen komplett weißen Hintergrund brauchst dann kannst du diesen hier nehmen. Alternativ kannst du auch weiße Fotohintergründe mit Strukturen kaufen wie zum Beispiel: einen einfachen Weiß-Ziegel Hintergrund, oder einen Weiß-Ziegel-Hintergrund mit Lampen

Zusätzlich brauchst du noch ein Teleskop-Hintergrundsystem mit welchem du dein Fotohintergrund aufstellen kannst. Das Walimex Pro System ist zwar etwas teurer, aber ist qualitativ sehr hochwertig und kann variabel eingesetzt werden.

Weißer Hintergrund mit einem Lichtzelt

Kleinere Objekte können relativ gut mit einem Lichtzelt fotografiert werden. Dabei werden Objekte in einem meist weißen aufklappbaren Würfel hineingestellt und mit einer integrierten oder externen Lichtquelle beleuchtet. Diese Beleuchtung kann ein LED-Panel oder ein Blitz sein. 

Fotoausrüstung Tipps und Empfehlungen
Ein Teil meiner Fotoausrüstung

Das wichtigste bei einem Lichtzelt ist wie allgemein in der Fotografie das Licht.

Oft sind LED Panels in diesen Würfel schon eingebaut und lassen sich in Intensität und Temperatur einstellen. Für eine externe Beleuchtung mit einem Blitz gibt es oft abdeckbare Löcher durch die ein Blitz hineingeschoben werden kann. Alternativ können diese Lichtzelte einfach von den Seiten mit Softboxen beleuchtet werden. 

Aktuelle LED Lichtzelte machen ihren Job relativ gut, es gibt jedoch auch große Unterschiede. Eine gutes Preis-Leistungsverhältnis findest du bei den Lichtzelte von …

Helios Lichtzelt

Hier findest du den aktuellen Preis, weitere Informationen, Reviews und Produktfotos

Aber auch hier ist es schwer einen perfekt weißen Hintergrund hinzubekommen. Ein leichter Graustich ist immer dabei selbst wenn alles gut belichtet ist. Dieser grauStich allerdings ist in der Nachbearbeitung leichter zu entfernen als das ganze Objekt mühsam freizustellen. 

Gute Erfahrungen habe ich mit der Vignette gemacht. Du fügst dem Bild eine helle Vignette, also eine extreme Vignetten Korrektur. Zwar ist der Graustich im Bild noch zu sehen jedoch nicht am Rande. Es kann sogar künstlerisch wirken und ist eine schnelle und einfache Methode.

Weißer Hintergrund vor einer großen Lichtquelle

Viele Stockfotos die ein perfekt weißer Hintergrund haben werden oft vor einem leuchtenden Hintergrund fotografiert. Das kannst du einfach auch selber machen indem du z.B. einen Blitz oder LED-Panel mit einer Softbox hinter dem Objekt aufstellst und die weisse Fläche der Softbox als Hintergrund benutzt. 

Wenn das Objekt richtig belichtet ist, dann ist der Hintergrund strukturlos weiss weil er stark überbelichtet ist. Du darfst es mit der Intensität des Lichtes und somit mit der Überbelichtung allerdings nicht übertreiben da es sonst zu Beugungseffekten an den Kanten des Motives kommen kann. Gleichzeitig können ungewollte Gegenlicht-Effekte an manchen Stellen des Motivs durch den weiß-leuchtenden Hintergrund auftreten.

Weißer Hintergrund in der Nachbearbeitung

Das Freistellen durch Adobe Photoshop ist seit jahrzehnte eine der beliebtesten Methoden ein Objekt auf einem weißen Hintergrund zu stellen. Dabei wird das Objekt auf der Hauptebene maskiert und auf einer anderen weißen Ebenen “montiert”.

Seit dem Adobe sein Lizenzmodell komplett auf ein Mietlizenz umgestellt und damit einige seiner User verärgert hat, entstanden weitere Bildbearbeitungsprogramme die auch als Alternativen zu Photoshop eingesetzt werden können.

Capture One Style Pack

12 coole Styles für Speed Edit!

Die beste und weit günstigere Alternative zu Photoshop ist Affinity Photo. Diese Programm sieht nicht nur ähnlich aus, es deckt auch die meisten Funktionen von Photoshop ab. Ich nutze dieses Tool schon seit Jahren als Ergänzung zu meiner Adobe Lightroom Alternative: Capture One!

Es gibt verschiedenen Methoden wie Objekte freigestellt werden die ich hier mal auflisten möchte.

Weißer Hintergrund durch Freistellen mit dem Zauberstab

Der Zauberstab misst die Farbwerte an der Stelle an welches er benutzt wird, berechnet die Umgebung automatisch anhand der gleichen oder ähnlichen Farben und markiert diese. 

Zwar kann der Zauberstab eingestellt werden und die markierte Fläche vergrößert oder verkleinert werden, aber das Objekt muss einen deutlichen Kontrast zum Hintergrund haben damit es gut funktioniert.

Sony E-Mount SEL1018 Objektiv (Frontnsicht)
Sony E-Mount SEL1018 Objektiv (Frontnsicht)

Der Zauberstab ist immer mein erste Wahl, damit prüfe ich erst grob er überhaupt funktioniert. Fotos die ich mit dem Zauberstab freistellen möchte fotografiere ich extra auf einem kontrastreichen Hintergrund. 

Kontraste können dabei Schwarz-Weiß sein, Farbkontraste, oder Helligkeitskontraste. Damit lässt sich eine Freistellung generell besser umsetzen. Fotoequipment fotografiere ich zum Beispiel auf einem weißen Hintergrund, Farbige Objekte auf einem grünem Hintergrund und Helle Objekte auf einem dunklen Hintergrund.

Weißer Hintergrund durch Freistellen mit dem Lasso

Das Lasso-Werkzeug ist eine der beliebtesten Tools zum Freistellen für professionelle Photoshop Nutzer. Diese starten oft gleich damit und markieren Punkt für Punkt die Konturen des Objektes welches freigestellt werden muss. Im Nachgang wird alles noch verfeinert.

Weißer Hintergrund durch Freistellen mit der Schnellauswahl

Die Schnellauswahl funktioniert ähnlich wie der Zauberstab jedoch mit einem Pinsel. Auch hier muss sich das Objekt einigermaßen zum Hintergrund unterscheiden.

Weißer Hintergrund durch eine Tonwertkorrektur

In Photoshop, Affinity Photo, aber auch in der neusten Version von Capture One gibt es die Möglichkeit einen Farbton auszuwählen und diesen zu verändern. Das kannst du auch bei grauen Hintergründe nutzen um diese perfekt weiß darzustellen.

Sony E-Mount SELP1655 Objektiv (Topansicht)
Sony E-Mount SELP1655 Objektiv (Topansicht)

Alle Änderungen sollten immer wenn möglich auf extra Layers gemacht werden um jederzeit an das Original zurückkommen zu können. Das ist aber eine allgemeine Empfehlung in der Fotobearbeitung.

Ein Tonwert kann im Menü Tonwertkorrektur mit der Pipette ausgewählt werden. Wenn der Hintergrund gleichmäßig hell beleuchtet ist dann funktioniert es auch relativ gut.

Wo kann ich einen weißen Hintergrund einsetzten?

Weißer Hintergrund in der Produktfotografie

Amazon ist das beste Beispiel für Produktfotos mit weißem Hintergrund. Fast alle Produkte werden hier so abfotografiert. Es hat sich einfach als Standard durchgesetzt. 

Sony Alpha 6500 Systemkamera
Sony Alpha 6500 Systemkamera

Ansonsten werden viele andere Produkte wie Schmuck, Accessoires, Elektronik und andere auf weißem Hintergrund abfotografiert, insbesondere wenn sie auf weißen Internetseiten angezeigt werden sollen.

Weißer Hintergrund in der Porträtfotografie

Manchmal werden Porträts auf einem perfekt weißen Hintergrund fotografiert. Im Business-Bereich sieht man es oft, aber auch auf Webseiten um einen perfekten Verlauf zum weißen Hintergrund der Seite herzustellen.

Porträt auf weißem Hintergrund

Am besten finde ich bunte Porträts von coolen lachenden Menschen, oder Menschen in Aktion in denen der weiße Hintergrund den Blick des Betrachters auf das essenzielle führt. Schwarz-Weiß Porträts mit weißem Hintergrund sind ebenfalls schön.

Weißer Hintergrund in der Landschaftsfotografie

Der Instagram Hype hat dazu geführt dass heute viele Landschaftsfotos mit weißem Hintergrund veröffentlicht werden. Dabei wird der Himmel so überbelichtet dass es weiß erscheint.

Mallorca - Cap Formentor
Mallorca – Cap Formentor
Überbelichteter Hintergrund erscheint weiß!

Eine weitere Variante ist im Nebel oder sogar in der Wolke zu fotografieren. Der Hintergrund ist nicht perfekt weiß, kann aber durch eine Überbelichtung sehr sehr hell werden.

Fotografie in der Wolke
Fotografie in der Wolke

Volker Rastel

Hi! Schön, dass du hier gefunden hast! Ich möchte dich unterstützen einzigartige Fotos aufzunehmen, zu bearbeiten und zu verwalten. Ebenfalls berichte ich über meiner Reisen und die einzigartigsten Plätze der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recent Content